Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBadeteich | zur StartseiteWiese_1 | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Förderprojekte

Dorfgemeinschaftshaus
Publikation

Revitalisierung des leerstehenden Dorfgemeinschafts-hauses in Obersaida, Olbernhauer Straße 55a

Durch den Umbau und die Sanierung des Gebäudes in ein multifunktionales Dorfgemeinschaftshaus soll langfristig ein zentraler Anlaufpunkt mit vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten für die Bürger und Vereine geschaffen und die Attraktivität des Dorfkernes und des Ortsbildes erhöht werden. 

Mit den vielfältigen, teilweise schon bestehenden Nutzungsmöglichkeiten mit Spielplatz, Volleyballfeld und Festplatz ist das Gelände bereits seit vielen Jahren ein zentraler Punkt im Ort. Die erweiterten Nutzungsmöglchkeiten eines generationsgerechten und barrierefreien Dorfgemeinschaftshauses für interessierte Bürger aller Generationen und Vereine der Gemeinde sollen den Zusammenhalt der Dorfgemeinschaft stärken und bestehende Barrieren abbauen.

Die geplanten Kosten betragen 885.342 EUR. Diese Investition wird im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes (GAK)“ durch die Bundesrepublik Deutschland und den Freistaat Sachsen mit 500.000 EUR finanziell unterstützt.

Das Architektur- und Ingenieurbüro Krellner aus Pockau-Lengefeld übernimmt die Planung, Ausschreibung und Bauüberwachung.

 

Geplanter Baubeginn: Frühjahr 2024

 

Spielplatz Niedersaida
Publikation

Aufwertung des Dorfgemeinschaftsplatzes in Niedersaida 

Der Zustand des in den 1990er Jahren errichteten Spielplatzes im Ortsteil Niedersaida entspricht durch die lange Nutzungsdauer weder optisch noch aus sicherheitsrelevanten Aspekten den heutigen Erfordernissen einer Spielanlage. Da es im Ortsteil Niedersaida keine weitere Möglichkeit des Spielens und der Freizeitgestaltung gibt und der Spielplatz und die Sportstätte der einzige Platz für gemeinschaftliche Freizeitaktivitäten sind, soll mit der Erneuerung und dem Ausbau des Spielplatzes unter anderem der Zusammenhalt der Dorfgemeinschaft auf ein neues Niveau gehoben, Barrieren abgebaut und eine Infrastruktur für ein Angebot an Sport-, Spiel- und Erlebnisbereichen geschaffen werden. Eine zeitgemäße Modernisierung und der Ausbau des Spielplatzes, der Grünanlage mit ausreichend Sitzgelegenheiten sowie die Ergänzung der öffentlichen Beleuchtung sollen dem multifunktionalen Mehrgenerationentreff ein attraktives Gesamtbild geben. Ein Ingenieurbüro aus Marienberg wurde mit der Ausschreibung und Vergabe der Leistungen beauftragt.

 

Geplanter Baubeginn: Sommer 2024

 

RRB
Publikation

Neubau eines Regenrückhaltebeckens

„An der alten Schäferei“ Flurstück 169/c

Im Rahmen der Erschließung bzw. Entwicklung des Wohngebietes „An der Alten Schäferei“ fordert der neue B-Plan die Errichtung eines Regenrückhaltebeckens auf dem Flurstück 169c als Voraussetzung für weitere Baugenehmigungen im Wohngebiet sowie die geregelte Entwässerung der umliegenden Bebauung. 

Durch die Errichtung dieser Anlage soll eine vorschriftsmäßig Einleitung des Regenwassers in den Großhartmannsdorfer Bach gewährleistet und der Bach bzw. der Unterlauf durch das zusätzlich zufließende Wasser nicht überlastet werden.

Für die Herstellung des Regenrückhaltebeckens sind ca. 2100 m³ Erdbau nötig.

Das Regenrückhaltebecken (Planvolumen 670 m³ brutto) soll mit einem Drosselbauwerk mit geregelter Drossel (Drosselabfluss 68 l/s) ausgestattet werden.

Der vorhandene Regenwasserkanal muss in seiner Lage verändert werden, um an das Becken angeschlossen werden zu können. Der Durchlaufbereich des Regenwasserkanals (DN 500) soll mit Pflaster ausgebaut werden. Es erfolgt zudem ein Nebenanschluss (DN 150) an das Becken im südlichen Bereich.

Die Einleitsituation in den Großhartmannsdorfer Bach wird im Rahmen der Baumaßnahme nicht verändert.

Das fertige Becken wird vollständig umzäunt, um die Sicherheit des anliegenden Fußballplatzes und Kindergartens zu gewährleisten.

Die geplanten Kosten für den Neubau belaufen sich auf 265.811,60 EUR. 

Für die Maßnahme wurden Fördermittel über die RL Siedlungswasserwirtschaft beantragt und Fördergelder in Höhe von 51.263 Euro bewilligt. 

Im Rahmen der Verwendungsnachweisprüfung wurde eine Erhöhung der Zuwendung auf 161.931,31 EUR beschieden.    

 

Bauzeit Juni 2023 bis Oktober 2023

 

WC_1

WC Container am Naturbad

 

 

 

 

 

 

MS_SpPl

Errichtung eines barrierefreien WC Containers am Naturbad

Das etablierte Naturbad „Neuer Teich“ Großhartmannsdorf mit überregionaler Bedeutung ist ein entscheidender Bestandteil für den Erhalt und die Weiterentwicklung der touristischen Infrastruktur in der Region Mittelsachsen/Erzgebirge. Eine unabdingbare Voraussetzung für den Badebetrieb ist das Vorhandensein einer funktionierenden Sanitäranlage. Da mit der vorhandenen Toilette weder die Sicherheit der Badegäste noch die Barrierefreiheit gewährleistet werden konnte, wurden in den Jahren 2020 und 2021 mit Fördermitteln der LEADER Förderrichtlinie und dem Investitionprogramm Barrierefreies Bauen 2021 "Lieblingsplätze für alle" sowohl ein neuer WC-Container als auch ein kleinerer behindertengerechter WC-Container angeschafft. Gleichzeitig wurden der Eingangsbereich und die Aussenanlagen neu gestaltet. In der kommenden Badesaison können die WC-Anlagen wieder vollumfänglich genutzt werden.

 

TH1

Variantenuntersuchung Neubau / Sanierung einer Schulturnhalle in Großhartmannsdorf

Die Gemeinde Großhartmannsdorf plant die Errichtung einer neuen Turnhalle im OT Mittelsaida in unmittelbarer Nähe der Grundschule oder in Großhartmannsdorf nahe der LSV Sportstätte.

Eine Alternative zum Neubau wäre auch die Sanierung der vorhandenen Turnhalle in Großhartmannsdorf.

Um die Entscheidungskriterien wie Machbarkeit, Logistische Aspekte, Kosten usw. besser abwägen zu können, soll im Vorfeld eine Variantenuntersuchung durchgeführt werden.